Seit ich denken kann, ist Kreativität ein wichtiger Teil meines Lebens. Vermutlich auch weil ich aus einer sehr kreativen Familie komme.

Schon während langweiliger Schulstunden habe ich Faltenwürfe mit dem Bleistift skizziert und Licht und Schatten für mich entdeckt. Nach ersten Anfängen in Öl habe ich jahrelang in Acryl gemalt und dabei meine eigene Technik und meinen Stil entwickelt.  2001 nahm ich einige Kurse an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich. Dabei habe ich mich vor allem auf das Thema Formen und Farben konzentriert. Und dem bin ich immer treu geblieben, auch wenn die Malerei zunehmend digitaler wird.

Die Fotografie und das Filmen ist die logische Weiterführung meiner künstlerischen Ambition. Dabei liegt mein Fokus auf Menschen, vor allem Porträts und Nahaufnahmen haben es mir angetan.

Damit Bilder schön werden, müssen schöne Dinge ins Bild. Das ist mein Credo als Production Designer. Dabei hilft mir unter anderem auch was ich von meiner Grossmutter und Mutter in Bezug auf Schneiderei und Innendekoration gelernt habe.

Und wenn es um Menschen geht, dann geht es immer auch um Geschichten. Als Coach und Berater führe ich Menschen zu Lösungen hin. Im Schreiben hingegen kann ich die Protagonisten mit allen möglichen Problemen konfrontieren. Vor allem Märchen haben es immer schon angetan, und so ist es nicht verwunderlich, dass meine Bilder, Geschichten und Filme mit Symbolik, Farben und Formen, mit dem Unbewussten spielen und neue Märchen erzählen.

Ich bin für alle möglichen Projekte zu haben, ihr müsst nur fragen
carolyn.pini@pini.org

 

Captcha:
11 + 7 =